Handy & SMS FreeSMS, Gratis SMS, Free SMS, kostenlose SMS, SMS-Sprüche, Witze und vieles mehr bei Handyhuhn!

Politikerwitze, Politikerwitz, Politiker Witze, Witze über Politiker

Als Kind war für Oskar klar:
Wenn ich mal groß bin werde ich Bundeskanzler. Beides hat er nicht geschafft!

Früher haben die Regierungschefs noch Verantwortung getragen -
Heute tragen sie Boss!

Mit seiner Heirat ist Joschka Fischer wohl der einzige Grüne, der sich noch an das
Rotationsprinzip hält!

Bundeskanzler Kohl und Finanzminister Waigel spazieren durch die Bonner
Innenstadt.
Kohl: "Schau Dir mal diese Preise an: Eine Hose 20 Mark, ein Mantel 25 Mark
und ein ganzer Anzug 50 Mark! Da sieht man deutlich den Erfolg unserer
Wirtschaftspolitik!"
Waigel erblaßt über soviel Sachkunde.
" Mein Kanzler - das ist ein Schaufenster der chemischen Reinigung."

Ich liebe Politiker auf Wahlplakaten:
tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.

Helmut: "Hannelore, mal ehrlich, wen ziehst du vor? Einen hübschen oder einen
klugen Mann?"
Hannelore: "Weder noch. Ich liebe nur Dich."

Stöhnt der Psychater:
" Also, Herr Abgeordneter, ich kann Ihnen nicht helfen, wenn Sie immer nur mit
kein Kommentar antworten..."

Kennedy und Chruschtschow veranstalten einen Wettlauf. Kennedy wurde Erster.
Da fragten die Journalisten: "Mister Chruschtschow! Wie beurteilen sie den
Wettlauf?"
Chruschtschow: "Ich werde erst einmal abwarten, was die 'Prawda' schreibt."
Am naechsten Tag stand in der Prawda: "Bei dem gestrigen Wettlauf belegte Nikita
Sergewitsch Chruschtschow einen hervorragenden Zweiten Platz, waehrend Kennedy nur Vorletzter wurde."

Die SPD strickt den Frühlingspulli: Schröder rechts, Fischer links, Lafontaine fallenlassen!

Claudia Nolte ist mit dem Auto verunglückt und hat sich dabei schwer verletzt. Warum?
Der Airbag ist nicht aufgegangen - er hat sich geekelt...

Boris Jelzin überlebt einen Flugzeugabsturz nur knapp und liegt 3 Jahre im Koma. Als er aufwacht, fragt er einen seiner Berater:
" Wie ist denn die Wirtschaftslage?"
Antwort: "Gut, jedes Jahr 2% Wachstum!"
" Wie viel Arbeitslose haben wir?"
" Quote unter 1,5%!"
Jelzin staunt und fragt:
" Was kostet dann ein Wodka???"
Antwort: "2 Euro..."

Ein Autofahrer gerät auf der A2 Richtung Berlin in einen riesigen Stau. Nichts geht mehr. Er fragt einen Polizisten, der die Straße zwischen den Autoreihen herbeigelaufen kommt, was los sei. Polizist: "Helmut Kohl ist wegen der Parteispendenaffäre schrecklich deprimiert. Er hat mitten auf der Straße angehalten und gesagt das er nicht genug Geldspenden für die CDU zusammenbekommt und droht, dass er sich mit Benzin übergießt und anzündet. Ich gehe herum, um für ihn zu sammeln."
Autofahrer: "Wie viel haben Sie denn schon eingesammelt?"
Polizist: "Bisher schon so 500 Liter, aber viele Leute sind noch am Tank auspumpen."

Warum wird für Schröder nicht mehr, wie bisher bei Helmut, der rote Teppich
ausgerollt?
Das ist nicht nötig, weil er ja immer seinen eigenen grünen Läufer dabei hat ...

Die Nachrichten: Berlin - Trotz schwerer Proteste aus der Bevölkerung, den Medien und sogar aus den eigenen Reihen, weigert sich Wolfgang Schäuble penetrant zu gehen. --- zu g......
Ä hhh---geh-- mmmmm. Seinen Abschied zu nehmen.

Egon Krenz ist ganz besonnen. Denn Helmut Kohl soll auch bald kommen.

Alt-Kanzler Helmut Kohl schaute am Silvestermorgen in den Garten seines Hauses
in Ludwigshafen-Oggersheim und erstarrte:
Ein Unbekannter hatte in den frischen Schnee die Worte 'KOHL MUSS WEG!' gepinkelt.
Der Ex-Kanzler ließ seine Verbindungen zum Bundeskriminalamt spielen, die Fahnder
nahmen die Ermittlungen auf. Am Dreikönigstag erschien ein Beamter bei Kohl.
" Der Fall ist geklärt", sagte der Mann. "Urinprobe: Wolfgang Schäuble;
Handschriftenprobe: Angela Merkel."

Stürmt ein Terrorist in den Bundestag.
Alle Abgeordenten werfen sich zu Boden.
Da fragt der Terrorist: "Wo ist Gysi?"
Alle Abgeordneten stehen wieder auf und zeigen auf Gysi: "DA! DA! DA!"
Sagt der Terrorist: "O.K., Gregor, duck Dich!"

Manche Politiker sollten lieber den Mund halten, als eine Rede.

Helmut zu Blüm: "Letzten Winter haben wir mit Verstand geheizt!"
Norbert: "Ach deswegen war es so kalt bei Euch!"

Kohl hält 'ne Rede auf dem Marktplatz, als plötzlich zehn Meter von ihm entfernt ein Mann
ein Gewehr auf ihn richtet, schiesst und... ...daneben.
Die Sicherheitsbeamten und die Polizei jagen den Attentäter quer durch die halbe Stadt und
nach einer langen Verfolgungsjagd erwischen sie ihn auch. Bei der Vernehmung auf der
Polizeiwache wird der Man nach seinen Personalien gefragt.
Als Beruf gibt er an: "Scharfschütze"
" Na hören sie mal!", sagt der Polizist, "Sie verfehlen aus zehn Meter Entfernung den
Herrn Bundeskanzler und wollen uns ernsthaft weismachen, sie wären Scharfschütze ?"
Darauf der Attentäter: "Mensch! Stehen sie mal mit 'nem Gewehr da und dreissig Menschen rempeln sie an und zischen: "Schiess doch endlich! Schiess doch !"

"Der Bundeskanzler hat heute eine sehr interessante Rede vor dem Bundestag
gehalten!"
" Warum vor dem Bundestag? Liess man ihn nicht hinein?"

Wer waren die ersten drei Politiker ?
Die Heiligen Drei Könige: Sie legten die Arbeit nieder, zogen schöne Gewänder an und gingen auf Reisen.

"Hast du schon gehört, Hannelore Kohl hat jetzt auch ein Kochbuch rausgebracht, und
vom Verkaufspreis gehen doch glatt 6 Mark and den 'Fond zur Rehabilitation von
Hirngeschädigten'..."
" So eine Unverschämtheit, so viel Geld beiseite zu schaffen für ihren Alten!"

Sadam Hussein ruft bei Präsident Clinton an und sagt:
" Mr. Clinton, ich hatte letzte Nacht einen wundervollen Traum. Ich konnte ganz Amerika
sehen, es war wunderschön, und auf jedem Haus wehte eine Fahne."
Clinton fragte: "Mr. Hussein, was war denn auf den Fahnen zu sehen ?"
Sadam: "Allah ist Gott, Gott ist Allah".
Darauf erwiderte Clinton: "Wissen sie, ich bin richtig froh, dass sie anrufen.
Ich hatte vor kurzem einen ähnlichen Traum. Ich sah den ganzen Irak, reife Felder, grüne saftige Wälder und Bagdad erstrahlte im alten Glanz und überall wehten grosse Banner."
Sadam fragte: "Und was stand auf diesen Bannern ?"
Clinton: "Das weiss ich leider nicht, ich kann kein Hebräisch !"

Da hat doch im Radiosender B1 ein Betroffener live auf die Frage: "Wie finden sie es, dass unser Bundeskanzler sich hier vor Ort von der Katastrophe ein Bild macht ??"
ganz trocken geantwortet: "Eigentlich ganz gut, wir können jeden Sandsack brauchen...."

Kohl ist in England bei Major zu Besuch.
Nach dem Mittagessen gehen sie ein bißchen durch den Hyde Park, und es kommt, wie es
kommen mußte: Major muß aufs Klo. Er bittet den Helmut auf seinen Hund aufzupassen. Als Major gerade um die Ecke gegangen ist, haut der Hund ab.
Kohl schreit: "Sit Pruem!" - Nix passiert.
Und wieder: "Sit Pruem!"
Major kommt zurück und fragt: "Was schreist Du denn da immer, das heißt doch 'Sit Down'."
" Ich wußte doch, daß es ein Ort in der Eifel war!"

-
Arafat ist gestorben und steht vor der Himmelstür. Wie immer ist er schwer bewaffnet und trägt eine MP und eine Pistole.
Arafat klopft an der Tür, Petrus öffnet.
Arafat: "Ja, hallo, ich möchte hier rein!"
Petrus: "Ne, geht nicht! Denn bewaffnet kommt hier schon gar keiner rein!"
Arafat riskiert einen Blick durch die Himmelstür und sieht einen großen, bärtigen Mann auf einem hohen Stuhl sitzen, der ein großes Gewehr in der Hand hält."
Arafat: "Aber Petrus, selbst Gott hat ein Gewehr, warum darf ich das nicht?"
Petrus: "Das ist ´ne Ausnahme. Und außerdem ist das gar nicht Gott. Das ist Karl Marx, der wartet auf Erich Honecker!"

Die Grünen bleiben trotz ihrer pazifistischen Haltung konsequent:
Militäreinsätze ja - aber die Anreise in Kriesengebiete mit öffentlichen Verkehrsmitteln und recyclingfähiger Munition!"

Warum glaubt man, dass der österreichische Bundeskanzler Schüssel gelernter Elektriker ist?
Weil er Österreich isolieren will!

Empfang bei der Queen - das diplomatische Korps ist geladen.
Nun ist die Queen auch nur ein Mensch. Sie hat Verdauungsprobleme. Kurz nach Beginn des Festgelages entfährt ihr das Unaussprechliche. Die ganze Tafel erstarrt. Als erster faßt sich der französiche Botschafter: "Mylady, ich bedaure mein Mißgeschick unendlich."
Alles beruhigt sich, das Mahl geht weiter. Kurze Zeit später entfährt der Queen wieder das Unaussprechliche. Die ganze Tafel erstarrt.
Der französiche Botschafter erhebt sich: "Pardon ..." ... und verläßt den Raum.
Das Gelage geht weiter. Nun ist der französische Botschafter verschwunden, das Problem der Queen aber noch nicht gelöst. Nach weiteren 5 Minuten passiert wieder das Unaussprechliche - die ganze Tafel erstarrt.
Da erhebt sich der russische Botschafter: "Meine Damen und Herren, dieser und die
nächsten drei gehen auf das Konto Russlands!"

Treffen sich Scharping und Kinkel im Magen von Kohl.
Sagt Scharping: "Ich glaube, der Kohl hat mich gefressen."
Darauf Kinkel : "Kann ich nichts zu sagen, ich kam von der anderen Seite rein.!"

Was haben die Spendenafäre der CDU und eine künstliche Befruchtung gemeinsam?
Die Spender bleiben anonym.

Die SPD strickt den Frühlingspulli: Schröder rechts, Fischer links, Lafontaine fallenlassen!

Früher haben die Regierungschefs noch Verantwortung getragen - Heute tragen sie Boss!

Mit seiner Heirat ist Joschka Fischer wohl der einzige Grüne, der sich noch an das
Rotationsprinzip hält!

Wolfgang Schüssel sitzt im Büro.
Jemand klopft an die Tür. Es ist der Teufel persönlich.
" Erschrecken Sie nicht", sagt er, "ich will mit Ihnen nur ein Geschäft machen. Ich mache Sie zum österreichischen Bundeskanzler."
" Und was wäre die Gegenleistung?"
" Ich kriege dafür ihre Seele, die Seele ihrer Frau und die Seelen Ihrer Kinder."
Schüssel überlegt kurz und sagt: "Und wo ist da der Haken?"

Schröder und Clinton sitzen in einer Kneipe in Amerika. Schröder trinkt ein Bier, Clinton ein Dunkelbier.
Clinton: "To your health!"
Kohl: "To your dunkels!"

Warum dürfen im öffentlichen Bereich keine Langnese-Fahnen mehr ausgehängt
werden?
Weil die bei der letzten Kommunalwahl 28% gekriegt haben...

Helmut und Hannelore sitzen abends zu Hause, Helmut löst Kreuzworträtsel,
Hannelore strickt.
Helmut überlegt angestrengt: "Mmmmm... Jetz wird's schwierisch...
Kanzler der Wiedervereinigung mit vier Buchstabnnnn... Das bin ja isch!!!
I - C - H... Baßt net... Wieso baßt des jetz net!? Des hat nur drei Buchstabnnnn..."
Hannelore: "Aber Helmut, DU bist gemeint!"
Helmut: "Du?!? D - U... Des baßt auch net...
Isch brauch ein' mehr, net ein weniger, Hannelore!"
Hannelore: "Aber Helmut, denk doch mal nach! Die meinen DICH!"
Helmut: "Disch?!? D - I - C - H... Mensch, Hannelore, des baßt! Vier Buchstabnnnn.
Also Hannelore, wenn isch DISCH net hätte..."

Was ist der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Telefonhörer?
Den Telefonhörer kann man aufhängen, wenn man sich verwählt hat...

Gespräch zwischen Clinton, Putin und Schröder:
Putin: "Ich habe zwölf Leibwächter, einer möchte mich töten. Leider bin ich mir
nicht sicher, welcher."
Clinton: "Tja, ich habe zwölf Praktikantinnen in meinem Büro. Eine hat Aids, aber welche?"
Schröder: "Jungs, ich habe zwölf Minister - nur einer kann was. Bloß welcher?"

Frage an Angela Merkl:
" Hat Ihnen schon mal jemand gesagt, dass Sie aussehen wie Claudia Schiffer?"
Merkl (erfreut): "Nein ..."
" Das dachte ich mir ..."

Helmut Kohl soll die Olympiade eröffnen.
Er nimmt seinen Zettel mit der Rede heraus und beginnt zu lesen: "Null, null, null, null, ....."
Beugt sich sein Berater zu ihm und sagt: "Herr Kanzler, sie haben gerade die
Olympischen Ringe vorgelesen..."

Ein Bauunternehmer will einem maßgeblichen Abgeordneten ein Auto schenken.
Meint der Politiker: "Lassen Sie das, das wäre Bestechung."
" Na schön, dann verkaufe ich ihnen den Wagen eben für zehn Mark."
" Ach? In diesem Fall nehme ich gleich drei."

Warum wurde Franz-Josef-Strauß nicht in Jerusalem bestattet?
Da ist schon einmal einer zurückgekommen.

In der SPD-Zentrale klingelt das Telefon.
Eine Stimme fragt: "Können Sie mir den CDU-Kanzlerkandidaten nennen?"
Der Angestellte sucht in den Akten, bis ihm eine bessere Lösung einfällt:
" Warum rufen Sie nicht einfach in der CDU-Zentrale an, die können Ihnen sofort
Auskunft geben."
Die Stimme in kläglichem Ton: "Hier ist die CDU-Zentrale ..."

"Und? Was hast du gewählt?"
" FDP."
" Ach DU warst das!"

Haider steht auf der Donaubrücke und sieht einen Mann, der gerade kniend
vom Fluss trinkt.
Haider ruft hinunter: "Nicht trinken, das Wasser ist giftig!"
Dreht sich der Mann um und sagt: "Ich nix verstehen - ich nix von hier.
Haider: "Langsam trinken, grosse Schlucke ..."

Clinton hat erklärt, er habe eine enge, emotionale Beziehung zu Monica Lewinsky
gehabt. Aber es habe keinen Sex gegeben - jedenfalls nicht für sie!"

Angela Merkel ist Kandidatin in einer Quizsendung.
" Und nun die entscheidende Frage, Frau Merkel, wie viele Inseln gibt es in der
Nordsee und wie heißen sie?"
" Es gibt sehr viele Inseln in der Nordsee und ich heiße Angela Merkel!"

In einem Londoner Klub saßen einige ältere Herren schweigend um einen Tisch.
Der erste seufzte.
Der zweite tat einen noch tieferen Seufzer.
Der dritte stöhnte laut auf.
Da sagte der vierte: "Könntet Ihr mal aufhören zu politisieren?!"

"Herr Koch, ich freue mich, Sie kennenzulernen. Ich habe schon viel von
Ihnen gehört."
" Aber beweisen können Sie mir nichts!"

Beim Begräbnis von Diana fragt Prinz William seinen Vater Charles:
" Warum sind denn hier soviele Leute?"
" Das ist immer so, wenn Elton John singt..."

Joschka Fischer wird vom Gericht verdonnert.
Weil er gesagt hatte: "Kohl hat ein Gesicht wie ein Arsch."
Nach dem Urteil trifft er den Kanzler in der Kantine des Bundestages beim
Kaffeetrinken.
Fragt er grinsend: "Na, Herr Dr. Kohl, wie schmeckt denn der Einlauf ..."

Was macht Angela Merkel eigentlich mit Ihren alten Klamotten?
Ganz einfach: Sie trägt sie

Ein Passant ist gestolpert und auf den Rücken gefallen.
Angela Merkel kommt zufällig vorbei, hilft dem Ärmsten auf die Beine und scherzt:
" Dafür müssen Sie aber bei der nächsten Wahl die CDU wählen!"
" Aber Frau Merkel", meint der Passant, "ich bin auf den Rücken und nicht auf den
Kopf gefallen!"

Ein westlicher Politiker, auf Studienreise in China, sucht das Gespräch mit der
Bevölkerung. Endlich hat er einen englischsprechenden Chinesen gefunden und erkundigt sich nach Lebensgewohnheiten, Wohnverhältnissen usw.
Schließlich möchte er wissen: "Do you have elections in China?"
Der Chinese guckt erst mal leicht verwundert. Dann antwortet er: "Yes, sil, evely molning."

Zwei Politiker unterhalten sich.
Fragt der eine: "Herr Kollege, was sagten Sie neulich doch neulich in ihrer großartigen Rede über die Jugendarbeitslosigkeit?"
" Ich? Nichts."
" Das ist mir schon klar. Ich wollte wissen, wie Sie es formuliert hatten ..."

Da is' unsere aller saumagenfressende Birne aus Oggersheim mit seiner quadratschädligen
Alten auf der Autobahn unterwegs.
Da sacht' die Alte: "Helmut stell mir mal den Sitz vor!"
Helmut: "Hannelore das is' der Sitz, Sitz das is' die Hannelore..."

Bei Kohls in Oggersheim klingelt das Telefon.
Hannelore hebt ab, meldet sich und hört:
" Guten Tag, ich würde gern den Bundeskanzler sprechen."
" Da haben sie leider Pech, mein Mann ist nicht da und, äh, Bundeskanzler ist er auch
nicht mehr!", erwidert sie.
" Ah, Danke!", tönt die Stimme und legt auf.
Wenige Minuten später klingelt es wieder bei Kohls. Hannelore hebt ab, meldet sich und
hört wieder: "Guten Tag, ich würde gern den Bundeskanzler sprechen."
Hannelore, geduldig -wie sie es gelernt hat- erwidert: "Guter Mann, mein Mann ist nicht
hier und auch nicht mehr Bundeskanzler."
" Ah, ja! Danke!", kommt es wieder aus dem Hörer und erneut wird aufgelegt.
Es vergehen keine fünf Minuten, da klingelt es schon wieder. Hannelore hebt wiederum ab
und hört: "Guten Tag, ich würde gern den Bundeskanzler sprechen."
Diesmal aber sagt sie: "Haben sie nicht eben schon einmal angerufen?"
" Ja!", schallt es ihr freudig aus dem Hörer entgegen.
" Haben Sie nicht verstanden, daß mein Mann weg und auch kein Bundeskanzler mehr ist?",
fragt Hannelore leicht gereizt.
Darauf die Stimme aus dem Telefon: "Doch, verstanden hab ich´s schon. Aber ich kann´s gar nicht oft genug hören!"

In den USA wurden alle Frauen befragt, ob sie mit Bill Clinton ins Bett gehen würden.
70% sagten: "Nicht noch einmal!"

Gipfeltreffen:
Thatcher, Kohl, Honecker und Tschernenko sitzen am Rande eines Gipfeltreffens in einer Bar und diskutieren. Zu vorgerückter Stunde steht Tschernenko auf, reißt sich das Hemd auf, zeigt stolz seine behaarte Brust und sagt stolz:
" Das hier ist die russische Taiga!"
Frau Thatcher möchte nicht zurückstehen, tut das gleiche und sagt:
" Hier meine Herren, sehen Sie zwei gute englische Pfund."
Kohl macht daraufhin eine wegwerfende Handbewegung und ein bedeutungsschwangeres
Gesicht, zieht die Hose runter, zeigt sein Hinterteil und bekundet:
" Hier sehen sie das geteilte Deutschland."
Die anderen staunen, denn bisher wußte niemand, daß Deutschland so groß ist. Jetzt fühlt Honecker sich im Zugzwang, steht auf, knöpft sich ebenfalls die Hose auf und spricht zu Kohl gewandt: "Und dies hier ist der Schlagbaum - und ich schwöre Ihnen, der geht nie wieder hoch!"

80'er Jahre:
CIA, KGB und Stasi machen eine Wettbewerb.
In einer Höhle liegt ein Skelett. Wer dessen Alter so genau wie möglich rauskriegt ist Sieger.
Der CIA-Mensch geht als erster rein. Nach 5 Stunden kommt er wieder raus:
" Das Skelet ist ca. 840 000 Jahre alt."
Die Juroren staunen: "Das ist aber ziemlich genau.
Wie haben Sie das herausgefunden?"
Der Ami räuspert sich: "Naja.....Chemikalien.
Aber pssssssst!"
Als nächster ist der KGB-Mensch dran. Der kommt erst nach 10 Stunden raus:
" Das Alterchen da hat etwa 845 000 Jährchen auf dem Buckel."
Die Juroren: "Nicht schlecht. Sie sind noch näher dran. Wie haben Sie das gemacht."
Der Russe mit ernstem Gesichtsausdruck: "Mit Genosse Stalin als Oberbiologen entgeht uns nichts. Aber.....pssssssst!"
Zuguterletzt ist der Stasi-Mensch an der Reihe.
Er bleibt 5 Stunden drin, 10, 15,...nach geschlagenen 25 Stunden kommt er wieder raus. Seine Haare sind wirr, die Kleidung zerfetzt, Schweiß fließt ihm von der Stirn, er hat blaue Flecke:
" Der Typ ist 845 792 Jahre alt."
Den Juroren steht der Mund offen: "Das ist ja das genaue Alter! Wie haben Sie das nur
rausgekriegt???"
Der Stasi-Mensch mit einem Achselzucken: "Er hat's mir gestanden..."

Zwei amerikanische Agenten haben einen Anschlag auf Boris Jelzin verübt.
Ihre Namen: Johnny Walker und Jim Beam...

Kohl liegt im Krankenhaus und bekommt folgendes Telegramm:
" Wünschen gute Genesung mit 228 gegen 37 Stimmen. Die Fraktion!"

Königin Elisabeth auf Deutschlandbesuch.
Helmut Kohl reist mit ihr zum Gestüt Zoppenbroich, um ihr einen der berühmten Zuchthengste zu zeigen. Während eines gemeinsamen Ausritts auf dem Gestüt läßt das Pferd der Queen plötzlich mit gewaltigem Lärm einen fahren. Die Königin errötet schamhaft und sagt: "Oh, wir sind sehr peinlich berührt!"
Darauf Helmut: "Tatsächlich? Ich dachte, es war das Pferd..."

Warum ist Guildo Horn nach Birmingham gefahren?
Damit die Engländer sehen, welche Auswirkungen Rinderwahn in Deutschland hat...

Prinz Charles ist sehr traurig. Sein Lieblings-Pferd mußte erschossen werden.
Es hatte was mit einem Araber...

Wie viele Augen schauen aus dem Rathaus heraus?
Doppelt soviele als Arschlöcher drinnen sind...

Kohl und Schröder sitzen, umringt von Schaulustigen, am Ufer des Rheines und fischen.
Fängt Kohl einen Fisch und möchte den auch gleich mittels Schlag aug den Kopf töten.
Unmutiges Gebrumme der Schaulustigen: "Mörder, Vielfraß, Buh, ..."
Kohl wird es mulmig und er wirft den Fisch wieder ins Wasser. Plötzlich fängt Schröder einen Fisch, zieht ihn raus, legt ihn in seinen Schoß und beginnt den Fisch zu streicheln. Zustimmendes Murmeln.
" Ja Gerhard," fragt Kohl, "was maxt du denn da?"
Antwortet Schröder: "Siehste, den Leuten gefällts und tot geht der Fisch so auch..."

Auf einem Staatsempfang unterhält sich Helmut Kohl mit einem hohen Sowjet-General, dessen Uniform mit Reihen von Orden übersät ist.
Plötzlich eilt ein Sicherheitsbeamter herbei: "Herr Bundeskanzler, Sie haben geläutet?"
" Nein. Der General hat geniest..."

Shakespeare über den Bundeskanzler: Kohl oder Birne, das ist hier die Frage...

Kohl und Chirac haben ein feierliches Abendessen.
Sagt Chirac: "Ah, 'elmüt, kannst Dü schon mal den Wein aufmacken?"
Kohl nimmt die Flasche mit Bordeaux und fängt an, auf dem Etikett rumzubohren.
Ruft Chirac: "Aber was mackst Dü da?!"
Sagt Kohl: "Ei, da steht doch drauf: Bohr do!"

Was ist der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Telefonhörer?
Den Telefonhörer kann man aufhängen, wenn man sich verwählt hat...

Was ist "ein Waigel"?
Ein Loch zwischen zwei Haushalten...

Warum dürfen im öffentlichen Bereich keine Langnese-Fahnen mehr ausgehängt werden?
Weil die bei der letzten Kommunalwahl 28% gekriegt haben...

Der britische Verkehrsminister will England europäisieren: er will den Rechtsverkehr einführen.
Allerdings ist er sich noch nicht ganz sicher, ob das wirklich eine so gute Idee ist, und deshalb gibt es zunächst einmal eine Übergangsregelung: In den ersten vier Wochen fahren nur die Busse rechts...

Ein westlicher Politiker, auf Studienreise in China, sucht das Gespräch mit der Bevölkerung.
Endlich hat er einen englischsprechenden Chinesen gefunden und erkundigt sich nach
Lebensgewohnheiten, Wohnverhältnissen usw.
Schließlich möchte er wissen: "Do you have elections in China?"
Der Chinese guckt erst mal leicht verwundert.
Dann antwortet er: "yes, sil, evely molning."

Joschka Fischer wird vom Gericht verdonnert, weil er gesagt hatte:
" Kohl hat ein Gesicht wie ein Arsch."
Nach dem Urteil trifft er den Kanzler in der Kantine des Bundestages beim Kaffeetrinken.
Fragt er grinsend: "Na, Herr Dr. Kohl, wie schmeckt denn der Einlauf..."

Der Bundeskanzler hat eine Audienz beim Papst.
" Ich freue mich ja so, daß ich gerade heute an Ihrem Namenstag hier sein kann", strahlt Helmut.
Meint der Papst: "Aber, Herr Kohl, heut ist weder Johannes noch Paul."
Helmut: "Nein, aber der zweite."

Kurzinterview bei Helmut Kohl: "Herr Kohl, was fällt Ihnen im Zusammenhang mit dem Wort LIEBE ein?"
" Ja, Spastiker."
" Können Sie das etwas näher erklären, Herr Bundeskanzler?"
" Ja, wissen Sie. Neulich, beim Sex, da sagte meine Hannelore zu mir: 'Na, machts Spass, Dicker?'"

Helmut : "Hannelore, mal ehrlich, wen ziehst du vor?
Einen hübschen oder einen klugen Mann?"
Hannelore: "Weder noch. Ich liebe nur dich."

Auf einer Party bei Reagans wird der berühmte Rugby-Spieler McGregor dem Kanzler vorgestellt. Sagt Kohl: "Es würde mich wirklich freuen, wenn Sie uns später etwas auf ihrem Rugby vorspielen könnten."

Ronald Reagan's Alzheimer schreitet immer weiter vorwärts. Nancy bat ihn neulich,
in die Videothek zu gehen und "Duft der Frauen" zu holen.
Zurück kam er mit "Ein Fisch namens Wanda"...

Monika Lewinsky beim Quiz.
Frage: "Was ist Ejakulat?"
Monika: "Moment - es liegt mir auf der Zunge..."

Als Erich Honecker zum Staatsbesuch in Bonn ist, fragt er Kanzler Kohl, wie
er es nur mache, so hervorragende und obendrein kompetente Minister in seinem
Kabinett zu haben. Kohl erkärt Erich, er mache mit seinen Ministern immer gleich einen
Intelligenztest. Nur wer den besteht, komme auch ins Kabinett. Er zitiert Verteidigungsminister Wörner her und stellt ihm folgende Frage:
" Es ist nicht Ihr Bruder, nicht Ihre Schwester und doch Ihrer Eltern Kind.
Wer ist das?"
Wörner antwortet wie aus der Pistole geschossen: "Das bin ich!"
" Bravo!" sagt Kohl zufrieden.
Wieder in der DDR, will Erich dasselbe versuchen. Er ruft Staatssicherheitsminister Mielke zu sich und stellt ihm dieselbe Frage, die Kohl Wörner gestellt hatte. Mielke erbittet für die
Beantwortung 24 Stunden Zeit. Bis dahin will er die Person heranschaffen. In der ganzen DDR wird ab sofort gesucht. Kein Stein bleibt auf dem anderen. Vergebens. Nach Ablauf der Frist gesteht Mielke seine Schlappe ein: "Wir konnten trotz riesigen Aufwandes an
Mensch und Material bei der Suche die Person nicht finden."
" Du Idiot", schimpft Erich, "es ist doch ganz einfach. Die gesuchte Person ist Wörner!"

Kohl auf der Reise nach New York. Seine Berater warnen ihn vor den raffinierten amerikanischen Journalisten. Aber Kohl winkt ab: "Die legen mich nicht rein."
Auf dem JFK-Airport stürzt sich sofort ein Pulk Journalisten auf ihn.
Einer fragt: "Werden Sie in New York Striptease-Bars besuchen?"
Kohl überlegt und meint süffisant: "Gibt es hier Striptease-Bars?"
Am nächsten Tag im Hotel liest er die Schlagzeile: Erste Frage Kohls nach Ankunft in N.Y.:
'Gibt es hier Striptease-Bars?'

In Washington DC wurde eine Umfrage zu folgendem Thema gemacht:
100 Frauen wurden gefragt, ob sie mit Bill Clinton Sex haben wollen.
Zwei antworten mit "ja", zwei mit "nein" und 96 " nie wieder"...

Bill Clinton und der Papst sterben am selben Tag. Durch einen administrativen Irrtum wird der Papst in die Hölle und Bill Clinton in den Himmel geschickt. Der Fehler wird natürlich schnell bemerkt und die beiden treffen sich wieder, als sie mit dem Fahrstuhl hoch bzw. runter fahren wollen. Papst: "Gut, daß sie's noch bemerkt haben, ich freue mich wirklich darauf, die Jungfrau Maria kennenzulernen..."
Clinton: "Da kommen Sie wohl zwanzig Minuten zu spät..."

Was passiert, wenn Jörg Haider Viktor Klima in den Arsch tritt?
Er bricht Wolfgang Schüssel das Nasenbein...

Bundeskanzler Kohl soll entführt worden sein.
Die Täter verlangen 1 000 000 Mark - andernfalls lassen sie ihn frei...

Auf einem Staatsempfang unterhält sich Helmut Kohl mit einem hohen Sowjet-General, dessen Uniform mit Reihen von Orden übersät ist.
Plötzlich eilt ein Sicherheitsbeamter herbei: "Herr Bundeskanzler, Sie haben geläutet?"
" Nein. Der General hat geniest..."

Wie kann man bei uns am schnellsten Karriere machen?
Es gibt drei Möglichkeiten:
Man redet einem Politiker nach dem Mund (orale Methode)
Man kriecht einem Politiker hinten rein (anale Methode)
Man heiratet eine Politikertochter (vaginale Methode)

Ronald und Gerhard laufen am Strand lang :
R: "Hey schau mal da liegt ja ein Arm !!!"
G: "Da vorne liegen ein paar Beine !!"
R: "Da der Rumpf !!"
G: "Da ist der Kopf ,mal schaun !!!"
R: "Das ist ja Klaus !"
G: "Ach du mein Schreck, hoffentlich ist dem nix passiert !!!?!"

Was ist der Unterschied zwischen der FDP und einem Manta?
Der Manta hat mehr Sitze...

Was heißt Wahlverlierer auf Chinesisch?
Schar-Ping!!!

In einer Kleinstadt in Alabama: Ein Schwarzer liegt tot auf der Straße, von vierzig Kugeln durchlöchert. Der Sheriff steht daneben und sagt: "Oh verdammt, so einen furchtbaren Selbstmord habe ich noch nie gesehen."

Seit einer Stunde turtelt ein farbiges Paar in einem Nachtklub in den amerikanischen Südstaaten. "Was mach' ich denn nur?" fragt der Ober den Manager. "Meine weißen Gäste werden sauer."
" Ganz einfach" sagt der Manager, "du kassierst sofort; und wenn sie neu bestellen, verdoppelst du jedesmal die Preise, zwei, vier, acht, sechzehn Dollar pro Drink und so weiter, du wirst sehen, wie schnell die abhaun!" Nach einer halben Stunde kommt der Ober ratlos wieder. "Was soll ich denn noch tun, Jetzt sind sie schon bei 128 Dollar pro Runde!"
" Idiot!" schreit der Manager, "schmeiß das weiße Gesindel raus!"

Clinton geht an einem verschneiten Morgen zur Arbeit und sieht entsetzt, daß jemand vor dem Weißen Haus "Clinton ist ein Wixer" in den Schnee gepißt hat. Clinton ist hochsauer und läßt seinen Geheimdienstchef zu sich kommen: "Finde mir sofort heraus, wer diese Schweinerei in den Schnee gepißt hat". Am nächsten Tag kommt der Geheimdienstchef zurück und berichtet: "Ich habe eine schlechte und eine noch schlechtere Nachricht: welche wollen sie zuerst hören?"
Clinton entscheidet sich für die schlechte. "Also, wir haben den Übeltäter erwischt. es ist
der Verteidigungsminister!"
Clinton ist entsetzt. und.... und was ist die noch schlechtere Nachricht?
" Es ist die Handschrift von Hillary..."

In der Schule fragt der Lehrer, was eine Katastrophe sei. Meldet sich Fritz:
" Wenn mein Hamster stürbe."
" Nein", meint der Lehrer, "das wäre ein Unglück, aber keine Katastrophe. Eine Katastrophe wäre, wenn zum Beispiel unsere gesamte Regierung bei einem Flugzeugabsturz ums Leben käme."
Meint Fritz: "Aber das wäre dann wiederum kein Unglück..."

Kohl will einen arbeitslosen Architekten trösten:
" Wenn ich nicht Kanzler wäre, dann würde ich auch Häuser bauen."
Der Architekt: "Wenn Sie nicht Kanzler wären, würde ich das auch!"

Kanzler-Fragewort ohne Vokal? "Wsnds?"

Helmut Kohl buddelt in Oggersheim in seinem Garten die Beete um. Auf einmal ruft er ganz
aufgeregt seine Hannelore zu sich. "Hannelore, komm mal her und schau was ich gefunden habe!" Hannelore kommt in den Garten, schaut in ein kleines Loch und sieht drei Granaten darin liegen. Gemeinsam beraten sie nun was zu tun sei und kommen zu dem Schluß, die Granaten ins Auto einzuladen und zur Polizei zu fahren. Beide sind nun im Auto unterwegs und fahren schon eine ganze Weile, da fragt auf einmal Hannelore: "Sag mal Helmut, was machen wir den eigentlich, wenn jetzt eine Granante explodiert?"
Helmut überlegt kurz und sagt zu Hannelore: "Spatz, da sagen wir der Polizei eben, wir hätten nur zwei Granaten gefunden..."

Unser BuKaKo muß mal wieder nach London. Aber weil er auch dort immer viel Hunger hat,
fragt er vorher seinen Freund Genscher: "Hör mal, du bist doch weltweit gereist. Wenn
ich jetzt in London Hunger habe, was mach ich dann?"
Sagt Genscher: "Was willst du denn gerne essen?"
" Na, Apfelkuchen hätt ich gerne!"
" Ganz einfach, du gehst in den Bäckerladen und sagst: Äppelpei (Apple-Pie)!"
In London probiert "unser aller Kanzler" dann sein Englischwissen. Ab in den Bäckerladen -
die Verkäuferin fragt ihn: "Yes, Sir?" "Ähhh, ähh ...Äppelpei!"
Und.. er bekommt sein heißgeliebtes Stück! Unser BuKa muß aber länger als geplant bleiben. Und jeden Tag Apple-Pie ist dann auf die Dauer auch langweilig. Er ruft den Genscher an: "Also hör mal, jeden Tag den dußligen Apfelkuchen! Ich möchte auch mal Brot haben!" "Ok, Helmut" sagt Genscher, "geh in den Bäckerladen und sage: Bred!"
Helmut stürzt in den Laden. Die Verkäuferin: "Yes, Sir?" "Bred!" "White-Bread or
Dark-Bread?" fragt die Verkäuferin. "..., ...., ...... Äppelpei!"

Ein amerikanischer General klärt seine Truppen vor der Militäroperation im Irak auf:
" Wir kommen nicht in Feindesland, Leute, denkt daran. Seid höflich zu den Mullahs.
Vergeßt nicht, daß nicht alle Geishas Nutten sind. Schießt nicht auf weiße Kühe, denn die
sind hier heilig, und wenn ihr eine sehr große Pyramide seht, dann steht sie möglicherweise
unter Denkmalschutz, also Vorsicht! Ja und noch was. Wenn einer der Eingeborenen
behaupten sollte, Afrika sei größer als Texas, dann sagt nichts. Laßt ihm seinen Glauben."

Ein neuer BND-Agent wird nach Rußland geschmuggelt. Dort angekommen, geht er in
eine Kneipe, bestellt sich einen Wodka und kippt ihn runter wie nichts. Darauf der Wirt:
" Du kannst trinken wie ein Russe, aber du bist keiner."
Da schnappt sich der Agent eine Balalaika und spielt wie ein junger Gott. Sagt der Wirt:
" Du spielst wie ein Russe, aber du bist keiner."
Da fängt der Agent an zu tanzen.
" Du tanzt wie einer aus dem Bolschoi-Ballett.
Aber du bist kein Russe." Fragt der BND-Agent den Wirt, woher er das wüßte.
Antwort: "Es gibt keine Neger in Rußland..."

Ey, Du Arsch, Du machst jetzt sofort bei unserer Friedensdemo mit oder ich schlag' Dich grün und blau...

Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter,
die verkaufen Versicherungen.
Und dann gibts noch die Volksvertreter...

Der britische Verkehrsminister will England europäisieren: er will den Rechtsverkehr
einführen. Allerdings ist er sich noch nicht ganz sicher, ob das wirklich eine so gute Idee
ist, und deshalb gibt es zunächst einmal eine Übergangsregelung: In den ersten vier
Wochen fahren nur die Busse rechts...

Jesus, Drewermann und der Papst sitzen in einem Paddelboot auf einem See. Der Papst
redet und redet und redet. Nach einer Stunde wird es Jesus zu bunt. Er schreitet übers
Wasser, setzt sich ans Ufer und schweigt.
Nach einer weiteren Stunde schreitet auch Drewermann übers Wasser, und setzt sich
neben ihn. Der Papst redet noch eine Weile weiter, doch dann sieht er die andern am Ufer,
setzt an zu ihnen rüberzuschreiten, fällt jedoch ins Wasser und ertrinkt. Nach ein paar weiteren Minuten des Schweigens:
Jesus: "Vielleicht hätten wir ihm sagen sollen, wo die Pfähle stehen."
Drewermann:"Welche Pfähle?"

Kommt ein Skinhead zum Tätowierer.
" Ich will mir ein Hakenkreuz auf den Arsch tätowieren lassen!"
Daraufhin der Tätowierer: "Gut, nehm'se schonmal den Stahlhelm ab!..."

Wer so dumm ist wie eine Billardkugel, soll auch so aussehen wie eine Billardkugel,
dachte sich Gott und schuf den Skinhead...

Wie ist der Wechselkurs von Zloti, Pfund und Dollar?
Ein Dollar ist gleich ein Pfund Zloti.

Da die meiste Arbeit bei der Erziehung sowieso die Frauen erledigen, hat die SPD vorgeschlagen, dieses durch Sieziehung zu ersetzen.

Helmut Kohl kurz vor seinem ersten Antrittsbesuch bei Bill Clinton. Da er sehr schlecht
Englisch spricht, sucht er Rat bei Genscher. Genscher: "Helmut, das ist überhaupt kein
Problem, schreibe einfach das, was Du sagen willst, auf die Rückseite Deiner Krawatte!"
Gesagt, getan - Helmut fliegt nach Amerika, landet, schüttelt die Hand von Bill Clinton
und sagt: "Nice to meet you Mr. President, 100% Baumwolle..."

Helmut Kohl kommt von der Etatsitzung zurück und fragt Hannelore:
" Ist jemand gekommen?"
" Ja."
" Wer?"
" Du."
" Nein, ich meine ob jemand hier war?"
" Ja."
" Wer?"
" Ich."

Kennen Sie den neuesten Hit von Pink Floyd?
Another Brit in the wall...

"Warum," fragte im Tierpark ein Löwe seinen stark abgemagerten Artgenossen, "bekomme
ich eigentlich jeden Tag Fleisch und du nur Eicheln?"
" Das ist die Scheißbürokratie hier," mault der andere Löwe, "ich sitze auf der Planstelle
von 'nem Wildschwein..."

Kohl weiht einen Staudamm ein:
" Und hiermit möchte ich allen danken, die durch selbstlose Arbeit den Bau dieses Staudammes möglich machten. Danke auch an die vielen Matrosen!"
Sein Adjutant: "Herr Kohl, Matrosen sind quergestreift..."

Kohl, Major und Mitterand sind 'mal wieder in der Pfalz beim Mittagessen. Kohl und Major
schmeckt's, nur Mitterand stochert lustlos in seinem Saumagen herum.
Fragt der Major den Kohl: "Mitterand scheint's wohl nicht zu schmecken?"
Meint Kohl: "Das werden wir gleich haben!", und flüstert dem Mitterand 'was in's Ohr.
Mitterand fängt plötzlich an zu futtern wie ein Wilder. Meint Major:
" Was hast Du ihm denn gesagt, Helmut?"
" Nun, ich habe ihm in aller Deutlichkeit zu verstehen gegeben, daß er das Saarland
zurückbekommt, wenn er nicht aufißt..."

Mutter Teresa fährt auf zum Himmel und hofft insgeheim, daß ihr dort für ihren Kampf für die Armen ein spezieller Empfang bereitet werde. Aber an der Himmelstür ist kein Mensch.
Durch das Gitter sieht sie lediglich Blitzlichtgewitter. Also wartet sie draußen. Als Petrus
nach einer Stunde eintrifft, will sie wissen, was da los war. Petrus entschuldigt sich und sagt: "Lady Di ist eben hier eingetroffen."
" Aha", meint Mutter Teresa, "das freut mich sehr, aber müssen Sie deswegen einen solchen
Zirkus veranstalten und gleich wieder alle Paparazzi auf sie loslassen?"
" Wissen Sie", sagte Petrus, "Heilige wie Sie kommen alle Tage hierher. Aber von der
englischen Königsfamilie verirrt sich alle paar hundert Jahre mal jemand hierher..."

Der kürzeste Witz im Englischen Königshaus:
Lady Die!

Was bedeutet die Abkürzung DIANA?
Died In A Nasty Accident...

Was ist "ein Waigel"?
Ein Loch zwischen zwei Haushalten...

Zwei Politiker verschiedener Parteien unterhalten sich auf einer Wahlveranstaltung.
Da meint der eine: "Es mag wohl viele Arten geben, Geld zu verdienen, aber nur eine ehrliche!"
" Und welche soll das sein?" fragt der andere. "Ich wußte doch, daß Sie die nicht kennen..."

Der Bundestag hat jetzt im Organspendegesetz beschlossen, daß der Tod durch den Gehirntod festgestellt wird.
Das wird Dieter Bohlen aber gar nicht gefallen...

Shakespeare über den Bundeskanzler:
Kohl oder Birne, das ist hier die Frage...

Harald Junke hat einen neuen Job:
Er ist jetzt Fahrer beim britischen Königshaus...

Kohl will Eisangeln gehen. Er geht in die Garage und sucht erste einmal sein Angelzeug.
Als er es gefunden hat, macht er sich mit seiner kompletten Ausrüstung auf den Weg.
Er läuft und läuft und läuft. Aber einen zugefrorenen See ? Fehlanzeige!
Doch potzblitz, da is' ja einer. Kohl packt seine Hacke aus und schlägt ein Loch in's Eis.
Als er gerade seine Angel hineinhängen will, kommt eine Stimme von oben:
" Nein Helmut, hier nicht!"
Er packt sein ganzes Zeug zusammen und läuft 10 Meter weiter. Als er wieder seine Angel
hineinhängen will, die gleiche Stimme: "Nein Helmut, hier nicht!"
Er packt sein Zeug ein und geht weitere 10 Meter weiter. Er hat gerade das Loch fertig und
will seine Angel hineinhängen, kommt wieder die Stimme:
" Nein Helmut, hier nicht!"
Kohl fragt daraufhin: "Gott, sag mir, warum ich hier nicht angeln darf."
Die Stimme: "Hier ist nicht Gott, Helmut, hier ist der Stadionsprecher des Krefelder EV!"

Kohl ist auf einem Gipfeltreffen in Kenia und sitzt direkt neben dem kenianischen Präsidenten.
Während dem Essen will er sich mit dem Gastgeber unterhalten, also deutet er auf das Glas des Kenianers und fragt ihn: "Gluck-Gluck gut?".
Der Kenianer nickt. Um die "Unterhaltung" nicht sterben zu lassen, zeigt Kohl anschließend auf den Teller - und fragt den Gastgeber: "Ham-Ham gut?"
Der Kenianer nickt. Nach dem Essen steht der kenianische Präsident auf, und hält eine Rede
in reinstem Hochdeutsch. Danach setzt er sich wieder, und fragt Kohl: "Bla- Bla gut?"

Helmut Kohl und Franz Josef Strauß kommen in den Himmel. Gott, der auf einem goldenen Thron sitzt, läßt zuerst Helmut zu sich kommen. Als dieser vor ihm steht, fragt er ihn:
" Nun mein Sohn! Was hast du gutes in deinem irdischen Leben getan?".
" Ich war Bundeskanzler in einer christlichen Partei."
" Gut! Du darfst bei uns bleiben".
Nun bittet Gott Franz-Josef zu sich und stellt ihm die gleiche Frage. Dieser überlegt einen Augenblick und sagt:
" Erstens bin ich nicht dein Sohn. Und zweitens sitzt du auf meinem Stuhl".

Hannelore steht vorm Spiegel, betrachtet sich von Kopf bis Fuß. Mit Genugtuung stellt sie fest: "Dieses Ekel gönne ich ihm."

Helmut und Hannelore fahren im Ruderboot auf dem Wolfgangsee. Plötzlich schreit Hannelore: "Helmut, guckma, Pinguine! Da will ich'n Pelzmantel von!"
Sieht Helmut sie tadelnd an und sagt: "Ach, Hannelore, was Du wieder für einen
Unsinn erzählst. Das sind doch gar keine Pinguine, das sind Pelikane......und da werden
Füller draus gemacht!

Der Kohl und der Genscher sitzen beim Bankett bei der Englischen Königin. Da sagt der Genscher zum Kohl:
" Schau mal Hellmut, was die für ein schönes Besteck haben, die Hannelore würde sich
bestimmt freuen, wenn du ihr das als Souvenier mitbringen würdest."
Kohl sagt zum Genscher: "Würd ich jo gern mache, awwer ich drau mich net".
Sagt der Genscher: "Das geht ganz einfach" und steckt das Besteck unbemerkt in seine Jackentasche. Der Kohl nimmt sein Besteck und will es in seine Jackentasche stecken, kommt dabei aber an sein Glas. Alle Gäste schauen auf ihn. Es bleibt ihm nichts
anderes übrig als eine Rede zu halten, wünscht allen Bankettgästen einen guten Appetit und das sonstige.
" Verdammd awwer beim desär, brobierichs nochemol".
Beim "Desär" wischt der Kohl sein Besteck ab und will es unbemerkt einstecken, kommt aber wieder an sein Glas. "Sch.....!!"
Alle anderen Gäste schauen ihn wieder an. Ah der Bundeskanzler von Deutschland will eine Rede halten: Kohl steht auf und sagt: "Zur Erheiterung der anwesenden Gäste und zu
Ehre der Englichen Königin, möchte ich einen Zaubertrick vorführen. Ich stecke mein Besteck in die Jackentasche und hole es beim Genscher wieder raus."

Helmut Kohl wurde mal gefragt, ob er glauben würde, daß es Leben auf dem Mond gibt.
Seine Antwort: "Natürlich, brennt ja jeden Abend Licht da oben!"

Ein Minister hatte einen Autounfall. Die Ärzte konstatierten einen schweren Schädelbruch.
" Wird der Unfall nachteilige Folgen für seinen Verstand haben," fragte der Staatssekretär.
" Wahrscheinlich!"
" Aber regieren wird er doch noch können?"
" Das auf jeden Fall!"

Saddam Hussein schreibt an Jasov [der damalige Verteidigungminister]:
" Besten Dank für Ihre Grund-Luftraketen. Sie treffen das Luft sehr gut. Jetzt warten wir auf
Grund-Flugzeugraketen".

In Frankfurt ist ein Passant auf den Rücken gefallen. Joschka Fischer kommt zufällig vorbei,
hilft dem Ärmsten auf die Beine und scherzt: "Dafür müssen Sie aber demnächst die Grünen
wählen."
" Junger Mann," meint der Passant, "ich bin auf den Rücken und nicht auf den Kopf gefallen!"

Der Ehekrach ist in vollem Gange. Ruft sie wütend: "Du hättest Politiker werden sollen."
" Was soll denn das heißen?"
" Weil Du nicht weißt, was Du willst, und wenn Du etwas willst, dann kannst Du es nicht durchsetzen!"

Erich Honnecker, Ronald Reagen und Michael Gorbatschow sitzen im Flugzeug. Plötzlich stürzt es ab und die drei landen, wie könnte es anders sein, in der Hölle. Bevor sie gebraten erden, haben sie noch einen letzten Wunsch frei. Kann ihn der Teufel nicht erfüllen, kommen sie frei und dürfen weiterleben. Reagen möchte, daß der Teufel alles Brot der Welt aufißt. Er ißt alles Brot auf und Reagen muß schmoren. Gorbatschow möchte, daß er alle Weltmeere austrinkt. Er schafft es und auch Gorbi muß schmoren. Dann ist Honni an der Reihe. Vor lauter Angst läßt er einen 'ziehen'. Er ruft:
" Renn' hinterher und 'mal ihn grün an !!".
Das schaffte der Teufel natürlich nicht, und so kam Erich frei und hatte noch ein schönes langes Leben...

Helmut zu Blüm: "Letzten Winter haben wir mit Verstand geheizt!"
Norbert: "Ach deswegen war es so kalt bei Euch!"

Kohl spöttisch zu Blüm: "In dem Mantel siehst Du aus, wie ein Kameltreiber!"
Blüm verschmitzt: "Das kann schon sein, aber damit es auch ganz echt wirkt, solltest Du vor
mir hergehen!"

Hannelore: "Sag mal Helmut, wie weit ist eigentlich Afrika von uns entfernt?"
" Kann nicht weit sein, der Hausmeister im Bundestag ist ein Neger, und der kommt jeden
Morgen mit dem Fahrrad!"

Helmut Kohl will in die Oper. Da er sich nicht sicher ist, wie denn nun der Kartenverkauf abläuft, fragt er seinen Vordermann. Der sagt ihm, er solle nur alles so machen wie er, dann wird es schon klappen. Der geht zur Kasse und sagt:
" Einmal Karten für Tristan und Isolde!"
Helmut: "Und Ich hätte gern Karten für Helmut und Hannelore!"

Ein Mann kommt in den Himmel. Er kommt an einem Baum vorbei, an dem lauter Glocken hängen.
Die bimmeln so fröhlich vor sich hin.
" Petrus, wozu ist dieser Baum?"
" Das ist ein Lügenbaum. Jedes Mal, wenn auf der Erde ein Mensch lügt, klingelt ein Glöckchen."
" Achso."
Der Mann bleibt noch eine Weile stehen, auf einmal fällt mit einem lauten Geschäpper der
ganze Baum um. "Petrus, was ist denn nun passiert?"
" Tja, Bundestagssitzung!"

Frage an Rita Süßmuth: "Würden Sie eine Hose tragen, wenn Sie keine Beine hätten?"
" Nein, natürlich nicht!"
" Und warum tragen Sie dann einen BH?"

Hans Dietrich Genscher läuft mit seinem Schäferhund spazieren. Tönt es von der anderen
Straßenseite: "Ey... was hast denn du für ein Arschloch an der Leine?"
Genscher: "Das ist ein deutscher Schäferhund."
" Wer redet denn mit dir?"

Hitler fährt mit seinem Chauffeur übers Land.
Plötzlich quieeetsch - papp - Ein Huhn überfahren!
Wer soll es dem Bauern nur beibringen? Hitler sagt seinem Chauffeur großmütig:
" Lassen Sie mich mal machen, ich bin der Führer, der Bauer wird's verstehen."
Gesagt, getan, Hitler ab auf den Hof und kommt nach 1 Minute atemlos zurückgehetzt:
Blaus Auge, Oberkiefer lädiert, den Hintern reibend.
" Scheiße!", ruft er, "schnell weg hier!"
Die beiden fahren eine Weile, plötzlich: quieeetsch! parramm - platsch! - ein Schwein
ü berfahren!
Hitler schaut den Chauffeur von der Seite an: "Jetzt gehen Sie aber mal!"
Der Chauffeur geht zum Bauernhof. Hitler wartet.
10 Min., 30 Min. Nach einer Stunde erscheint der Chauffeur: singend, freudestrahlend, die Taschen voller Geld und einen dicken Schinken unter seinem Arm.
" Ja mein Gott", ruft Hitler, "was haben Sie dem Bauern denn gesagt?" Chauffeur:
" Heil Hitler, das Schwein ist tot!"

Kohl und sein Chauffeur fahren an einem Bauernhof vorbei. Dabei überfährt der Chauffeur
ein Huhn. Kohl geht zum Bauernhof, und erklärt dem Bauern, wie leid im alles tut. Kurze Zeit später kommt er mit einem blauen Auge wieder zurück.
Am nächsten Tag muß Kohl wieder an dem Bauernhof vorbei, und sein Fahrer überfährt dieses mal eine Kuh. Kohl sucht wieder den Bauern auf, und kommt mit zwei blauen Augen wieder raus. Noch einen Tag später überfährt Kohls Fahrer ein Schwein.
Kohl sagt ihm: "Dieses mal sagen Sie es dem Bauern selbst!"
Kohls Fahrer geht zum Bauernhof, und kommt nicht zurück. Kohl wartet... 1 Stunde..., 2 Stunden...
Endlich kommt der Fahrer, mit Geschenken beladen, zurück.
Kohl fragt ihn: "Was war denn los?"
" Der Bauer war scheinbar froh..."
" Was haben Sie ihm denn gesagt???"
" Ich bin der Chauffeur von Kohl, und habe das Schwein überfahren!"

Ein Penner überlegt sich, wie er am besten an Geld kommt. Denkt er, die Politiker die haben ja immer sehr viel Geld! Gesagt getan. Er setzt sich vor den Bundestag in Bonn und fängt an, Gras zu fressen. Kommt der Helmut Kohl vorbei und meint:
" Ja, was machst du denn da? Warum frißt du denn Gras?"
Meint der Penner: "Ja, die Zeiten sind schlecht, da muß man schon mal Gras fressen."
Meint der Helmut: "Gut hier hast du 100 Mark, kaufe dir was Schönes zu essen."
Der Penner ist total happy, rennt unter die Brücke und gibt einen aus. Die ganze Nacht wird gefeiert.
Da meint Penner Paul: "Das muß ich auch mal probieren. Wenn es bei dem anderen geklappt hat, schaff' ich das auch."
Also geht Paul zum Bundestag, setzt sich vorne hin und frißt Gras. Kommt Norbert Blüm raus und sagt: "JA, was machst du denn da?"
Paul: "Ja, die Zeiten sind schlecht, jaaaaaaa, da muß man schon mal Gras fressen."
Blüm überlegt kurz und meint dann: "Komm, hier hast Du 2.50 DM, fahr auf das andere
Rheinufer, da wächst das Gras 2 Meter hoch!"

Helmut Kohl überfliegt einen Brief. In ihm steht irgendwo: "I don't know it?"
Helmut geht zu seiner Sekretärin und fragt sie: "Was heißt eigentlich: "I don't Know it?"
Sekretärin: "Ich weiß es nicht!"
Kohl: "Schade, dann muß ich jemand anders fragen."

Hannelore und Helmut Kohl sind auf Staatsvisite in England und besichtigen ein Pharmaunternehmen.
Alle Produkte, die den Versand verlassen, werden mehrfach überprüft. Hannelore fragt die Frau am Fließband:
" Warum packen Sie die Pillendosen wieder aus und dann wieder ein?"
" Controlling", war die Antwort.
" Mein Gott, sie sind ja hier päpstlicher als der Papst!"
" Was sagst Du da?" fragt Helmut Hannelore.
" Die sind hier päpstlicher als der Papst!"
" I didn't understand", räuspert sich Helmuts Begleiter.
Helmut: "You are here popelier than the pope!"

Warum spielt Helmut Kohl nie verstecken?
Weil ihn keiner sucht!

Kohl kommt von einer Reise nach Amerika heim und erzählt seiner Hanalore:
" Amerika ist wirklich ein brutales Land...
Als ich mit Clinton zum Essen war, haben wir auf dem Weg einen Mann gesehen, der
ü berfallen wurde. Er lag ohnmächtig auf der Straße!"
Hannelore: "Das kann doch überall passieren!"
Kohl: "Ja, aber nachdem wir 5 Stunden später wieder vorbei kamen, lag er immer noch dort!"

Hannelore und Helmut sitzen gemütlich in ihrem Haus, als auf einmal das Telefon klingelt. Helmut geht ran und fängt auf einmal an, bitterlich zu weinen. Als ihn Hannelore fragt, was denn sei, sagt er, daß das eben das Krankenhaus wäre, und daß sein Vater gestorben sei. Als Hannelore ihn nach einiger Zeit beruhigt hat, klingelt das Telefon wieder. Helmut geht wieder ran und fängt noch tausendmal schlimmer an zu weinen.
Als Hannelore fragt, was denn nun schon wieder passiert sei, sagt Helmut:
" Stell dir vor, das war wieder das Krankenhaus, der Vater meines Bruders ist auch gestorben."

Kohl diktiert seiner Sekretärin:
" Also schreiben Sie: Anrede wie immer, übliche Einleitung, Ihr Schreiben vom Soundsovielten haben wir dankend und so weiter. Leider sind wir im Augenblick nicht in der Lage, blablabla, wir hoffen aber dennoch pipapo. Den üblichen Schluß.
So, nun lesen Sie mir das Ganze noch einmal vor."

Helmut Kohl verabschiedete sich nach seiner China-Reise auf dem Pekinger Flughafen mit den Worten: "Ick bin ein Pekinese!"

Honni und Kohl machen gemeinsam einen Waldspaziegang. Plötzlich Honni zu Kohl:
" Entschuldige Helmut, ich muß mal ein dringendes Geschäft erledigen, geh' ruhig schon vor, ich komme dann nach".
Gesagt, getan. Kohl geht weiter, Honni kommt und kommt nicht. Mensch denkt sich Kohl, wo bleibt der denn und geht zurück. Nach ein paar Metern trifft er zwei Förster.
" Habt Ihr Erich Honnecker getroffen?"
Förster antworten: "Jawohl, schon beim ersten Schuß!"

Beim Chirurgenkongreß: Ein amerikanischer -, ein russischer- und ein deutscher Chirurg
sprechen über ihre größten Erfolge:
Der Amerikaner: "Wir haben mal einen Kopf gefunden, haben einfach den Rest dazuoperiert, also Rumpf, Arme, Beine ect., und jetzt ist der Kopf unser bester
Computerspezialist."
Der Russe: "Das ist noch garnichts! Wir haben einmal ein Bein gefunden. Da haben wir dann ein anderes Bein, den Rumpf, den Kopf, die Arme und so weiter drangemacht, und nun ist das Bein unsere schnellste 400 Meter Läuferin."
Der Deutsche: "Ach was, Kinderkram! Wir haben einmal einen Arsch gefunden, haben ein paar Ohren drangemacht und das ist jetzt unser Bundeskanzler!"

Beim Bundeskanzler Kohl spricht Egon Lehmann um eine Stellung vor, die Zeugnisse sind
hervorragend, aber leider stottert er.
Als Helmut die Zeugnisse sieht, meint er: "Sie können nächste Woche bei mir anfangen,
wie war doch gleich Ihr Name?"
" Leh... Leh... Lehmann."
" Merkwürdiger Name, würde es Ihnen etwas ausmachen, wenn ich Sie kurz Lehmann nenne?"

Der Papst nimmt künftig an allen Sitzungen von Kohls Kabinett teil. Er will sein Versprechen halten, immer dort zu sein, wo das Elend am größten ist.

Kohl liegt im Krankenhaus und bekommt folgendes Telegramm:
" Wünschen gute Genesung mit 228 gegen 37 Stimmen. Die Fraktion!"

Kohl kommt ins Jenseits. Petrus ordert an: "Melde dich bei den Bodenreinigern."
" Was?? Ich als Staatsmann? Was ist denn der Reagan?"
" Der ist Stallbursche"
" Und Maggie Thatcher?"
" Fegt die Straßen."
" Das ist ja entsetzlich. Gibt es denn gar keine Hoffnung?"
" Nicht solange Strauß in der Schreibstube sitzt!"

Kohl schaut aus dem Fenster:
" Herrliches Wetter heute!"
Ein Mitarbeiter: "Aber es ist doch dichter Nebel."
" Eben. Dann kann Strauß nicht in Bonn landen."

Im Weindepot: Kunde:
" Der Weißwein riecht nach Kohl!"
Wirt: "Das ist richtig! Es ja auch ein Kabinett!"

Kohl träumt nach einem schlechten Tag, er kommt in den Himmel, trifft auf Petrus und sagt:
" Ich kann nix, keine Reden, keine Präsentationen, beim Ausland bin ich auch unbeliebt..., was soll ich nur machen....
Petrus: "Willste Tote wiederbeleben?"
Kohl: "nee!"
Petrus: "Willste Totkranke heilen?"
Kohl: "neee!"
Petrus: "Willste übers Wasser gehen?"
Kohl: "Jaa, das ist was Tolles!!!"
Kohl wacht am Morgen auf und denkt: "Was für'n Scheiß Traum!"
Aber er will es doch mal probieren und fährt mit Badeklamotten zum Badesee.
Erst ein Fuß auf Wasser: Klappt Zweiter Fuß aufs Wasser: Klappt Er spaziert nun so über das Wasser..., da kommt ein Schwimmer vorbei und sagt:
" TACH HERR KOHL........ SCHWIMMEN KÖNNEN SE ALSO AUCH NICHT!"

Sitzen zwei im Zugabteil und dösen so vor sich hin.
Plötzlich holpert und poltert es und dann isses auch schon wieder vorbei.
Sagt der eine zum anderen: "Sag mal, kann das sein, daß der Zug gerade runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald und wieder rauf auf die Gleise gefahren ist?"
" Mensch Du, ich hab gerade geschlafen, aber irgendwas war ebend los. Laß uns mal den
Schaffner fragen."
Beide gehen raus und finden den Kontrolleur.
" Du Schaffner, ist der Zug gerade runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald und wieder rauf auf die Gleise gefahren?"
Darauf der Schaffner: "Meine Herren, ich kann ihnen das leider nicht so genau sagen, da ich eben auf der Toilette war, aber wir können ja mal den Zugführer fragen, der sitzt ja vorne und sieht alles."
Also stiefeln die Drei nach vorne in die Lok, und der Schaffner fragt seinen Lokführer:
" Sag mal Erwin, bist du eben runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald und wieder rauf auf die Gleise gefahren?"
" Ja", antwortet der Lokführer.
" Ja, aber warum denn in Gottes Namen?"
" Na auf den Gleisen hat doch unser Bundeskanzler gelegen!"
" Na und? Den hättste doch plattfahren können!"
" Wollte ich ja, aber denn isser runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald...."

Kohl fährt mit seinem Sekretär nach Australien und kommt dort in den Genuß, an einer Safari teilnehmen zu dürfen. Ausgestattet ist er mit einem Gewehr, da er ein Mitbringsel für seine Hannelore schießen will.
Als erstes sehen beide ein Känguruh, Kohl legt an, -- drückt ab, trifft, und das Tier fällt tot zu Boden.
Sekretär: "Sag mal, Helmut, was ist das für ein Tier?"
Kohl: "Sieht man doch ein Hüpfdängoruh."
Sekretär: "Ah, ja!!!"
Kohl nimmt nun einen Seeadler aufs Korn und trifft. Der Seeadler stürzt ab und landet genau vor den Füßen der beiden.
Sekretär: "Und, was ist das nun für ein Tier?"
Kohl: "Meine Güte, ein fliegendes Dängoruh!"
Sekretär: "Ach so!"
Anschließend lauft den beiden ein Zebra vors Gewehr. Kohl legt erneut an, drückt ab, und das Zebra kippt um.
Sekretär: "Na, und was soll das nun sein?"
Kohl: "Welche Frage, hier handelt es sich um ein vierbeiniges Dängoruh!"
Sekratär: "Sag mal, Helmut, woher weißt du eigentlich so genau, wie die Tiere hier alle heißen?"
Kohl: "Na ist doch ganz einfach, lies mal das Schild, das dort bei der Einfahrt in den
Nationalpark steht: Der Sekretär liest laut: All these animals are dangerous!

Kohl, Blüm und Waigel werden gefragt was für sie die größte technische Errungenschaft ist.
Waigel : "Das Auto. Es verleiht unserer Gesellschaft die benötigte Dynamik."
Blüm : "Die Raumfahrt. Sie eröfnet uns neue Möglichkeiten und Horizonte."
Kohl : "Die Thermuskanne. Im Sommer fült mir meine Hannelore kalten Tee hinein und er
bleibt schön kühl. Im Winter heißen Kaffe und er bleibt den ganzen Tag lang heiß.
Und nun die Frage: Woher weiß die Thermuskanne wann Winter und wann Sommer ist?"

Norbert Blüm hat einen Autounfall und stirbt!
Er kommt vor Petrus und der sagt bedeutungsvoll: "Aber Norbert, für Dich ist es doch viel zu früh. Das muß wohl ein Irrtum sein. Wir senden Dich zurück auf die Erde, aber hüte Dich vor den weißen Tauben, hörst Du, hüte Dich! Die weißen Tauben, hüte Dich!"
Dann macht es: Plopp - und Blüm ist wieder auf der gute alte Erde! Norbert wundert sich über die Worte des Bärtigen und geht seiner Wege!
Kommt ihm Oskar Lafontaine entgegen, an seiner Seite eine potthäßliche Alte, ekelhaft, ein Auswuchs, eine Laune der Natur, widerwärtig!
" Aber Oskar, was ist denn passiert?"
" Diese Scheiß weißen Tauben, gottverdammte weiße Tauben!!!"
Blümchen geht befremdet weiter, wundert sich und trifft Theo Waigel. Er hat eine Alte im Arm - abartig wäre noch geprahlt! Warzen, Glatze, Damenbart, rotzhäßlich und ein Charme wie ein Dromedar! Bäeeeeh!
" Was ist denn passiert, Theo?"
" Mein Gott, laß mich in Ruhe. Diese beschissenen weißen Tauben, elende, miesen weißen Tauben...".
Norbert geht weiter, wundert sich und grübelt.
Da begegnet ihm Helmut Kohl. Im Arm hat er Claudia Schiffer. Norbert fragt die beiden:
" Was ist denn passiert?"
Darauf die Schiffer: "Scheiß weiße Tauben, diese gottverdammten weißen Tauben!!!"

Bundeskanzler Kohl schaut frustriert im Telefonbuch die Einträge seiner Kollegen nach:
Dr., Ing. etc.
Nur bei ihm steht schlicht "Helmut Kohl".
Da ruft er bei der Telecom an und fragt, ob sie ihm nicht auch sowas reintun könnten.
" Kein Problem", heißt es dort, "freuen Sie sich aufs nächste Telefonbuch!"
Als das nächste Telefonbuch endlich da ist, schaut Helmut nach.
Er findet folgenden Eintrag: "Helmut Kohl, Dr. Ing., PSI-SO".
Helmut ist begeistert und ruft an, um sich zu bedanken. Dabei möchte er auch noch wissen,
was denn nun "PSI-SO" genau bedeute.
Die Antwort: "PrimarStufe I - Sonderschule Oggersheim!"

Interview im Bundeskanzleramt:
Presse: "Was halten sie von der Datenautobahn, Herr Kohl?"
H. Kohl: "Da fragen sie am besten meinen Verkehrsminister!"

Hannelore Kohl sitzt vorm Fernseher und schaut sich eine Musiksendung an. Als Milva auftritt, ruft sie nach Helmut:
" Heeeeelmut..., Heeelmut..., komm mal..., die Milva sing(k)t!"
Ruft Helmut zurück: "Wer ist Milva? Ist das ein deutsches Schiff?"
Hannelore pikiert: "Wie man's nimmt, es ist schon 'ne olle Fregatte!"

Kohl und Gorbatschov sind bei George Bush eingeladen. Der möchte ihnen natürlich seine
neueste Errungenschaft zeigen, einen Wunschswimmingpool.
" Wenn man vom Brett in den Pool springt, darf sich jeder etwas wünschen. Der Pool ist dann voll damit. Ich zeigs Euch schnell mal!"
Also Bush geht aufs Sprungbrett - springt und schreit "Whiskey!!!"
Als er eintaucht, ist der Pool voll mit Whiskey.
Gorbi darf als nächster. Er geht aufs Brett, springt, "WODKA!!!". Plopp - der Pool ist voll mit Wodka.
Dann darf endlich Helmut los.
Er springt, schreit "PILS!!!", plumps, er fällt in den leeren Pool. Darauf Bush
" Mei Helmut, weißt Du denn nicht, daß ein gutes Pils 7 Minuten dauert?!?"
Nach Helmuts Pleite erlaubt ihm Bush noch einmal einen Sprung. Also geht Helmut auf's Brett, überlegt sich einen guten Wunsch, nimmt Anlauf, rutscht aus und brüllt "SCHEIßE!!!"

Wie weiht Helmut Kohl einen Tennisplatz ein?
Er schneidet das Netz durch!

Kohl, Genscher und Strauß gehen abends in ein Restaurant. Kohl bestellt sich seinen Saumagen, Genscher ein Steak und Strauß eine Schildkrötensuppe. Nach wenigen Minuten
bekommt Kohl seinen Saumagen und Genscher sein Steak. Strauß wird gesagt, er müsse leider noch ein wenig warten. Nach einer Stunde haben Kohl und Genscher ihren Teller leer, aber Strauß hat von seiner Suppe immer noch nichts gesehen, er schickt daher einen seiner Leibwächter in die Küche. Der sieht dort, wie der Koch, ein Beil in der Hand gelangweilt vor einem Tisch steht, auf dem die Schildkröte liegt. Auf seine Frage, was nun mit der Suppe für Strauß sei, antwortete der Koch, er könne der Schildkröte den Kopf nicht abschlagen, da diese ihn nicht aus dem Panzer strecke.
Tatsächlich: Die Schildkröte hat alle Viere und den Kopf eingezogen. Da geht der Leibwächter an den Tisch, nimmt das Beil, feuchtet seinen rechten Mittelfinger an und jagt ihn der Schildkröte mit Macht hinten rein! Mit lautem Stöhnen streckt sie dann den Kopf raus und schwupp.....ab isser.
Der Koch ist begeistert und meint, das sei ja ein toller Trick. Daraufhin der Leibwächter:
" Was meinen Sie denn, wie wir unserem Chef morgens die Krawatte umbinden!"

Kohl macht ja bekanntlich jedes Jahr Urlaub am Wolfgangsee. Als er diesen Sommer dort ankam, wurde er überschwänglich begrüßt und der Hoteldirektor begann sofort, das diesjährige Freizeitangebot anzupreisen:
" In diesem Jahr, Herr Kohl, bieten wir erstmalig auch Wasserskifahren an!"
" Ach," antwortet Helmut, "ist der See denn so steil?!?"

Königin Elisabeth auf Deutschlandbesuch.
Helmut Kohl reist mit ihr zum Gestüt Zoppenbroich, um ihr einen der berühmten Zuchthengste zu zeigen.
Während eines gemeinsamen Ausritts auf dem Gestüt läßt das Pferd der Queen plötzlich mit
gewaltigen Lärm einen fahren. Die Königin errötet schamhaft und sagt:
" Oh, wir sind sehr peinlich berührt!"
Darauf Helmut: "Tatsächlich? Ich dachte es war das Pferd."

Bundeskanzler Kohl will eisern sparen. Er ruft ein Taxi, um zum Bahnhof zu fahren. Als das Taxi vorfährt, kommt ihm eine glänzende Idee.
Er fragt den Taxifahrer: "Muß ich für meine acht Koffer was extra bezahlen?"
" Aber nein, Herr Kanzler, die nehmen wir natürlich gratis mit!"
" Prima, das freut einen ja. Das ist kundenfreundlich!
Dann fahren Sie mit dem Gepäck schon mal voraus, ich komme zu Fuß nach!!!"

Auf einem Spaziergang entlang der Küste trifft ein Kurgast den Bundeskanzler und fragt diesen: "Herr Kohl, können sie mir sagen, wie spät es ist?"
" Gleich zwölf!"
" Was mehr noch nicht?"
" Nein," meint Helmut, "bei uns wird das nie mehr, das fängt dann gleich mit eins wieder an!"